mmc communication

News von Swissinfo

Schweizer lieben Urlaub beim grossen Nachbarn

25 April 2017: Deutschland wird als Urlaubsland unter Schweizern immer beliebter. Insbesondere die Ostsee profitiert von einem wahren Boom an eidgenössischen Gästen. Dort haben sich deren Übernachtungszahlen innerhalb von 15 Jahren vervierfacht. Tobias Woitendorf kommt gerade aus Zürich zurück, wo er vor Medienvertretern und Reiseveranstaltern für einen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern geworben hat. "Die Schweizer sind für uns eine ganz wichtige Zielgruppe", sagt der Leiter der Marketing- und Kommunikationsabteilung des dortigen Tourismusverbandes mit Sitz in Rostock. Insbesondere die Ostseeküste sowie Hausbootfahrten auf der Mecklenburgischen Seenplatte ziehen die Gäste aus dem Süden an. Woitendorf war auch in Bern. Dort wird sein Bundesland im Herbst diese Jahres auf dem "Swiss Caravan Salon" als Partnerland dabei sein. "Wir sind seit einigen Jahren sehr aktiv in der Vermarktung unserer Region in der Schweiz", sagt er. Man kooperiere mit grossen Reiseveranstaltern und ...

Jonathan Royce Hostettler: Viele Hindernisse überwunden

25 April 2017: Kann man sich als Schweizer fühlen, auch wenn man noch nie in der Schweiz war? Ja, das geht, wie das Beispiel des jungen Amerikaners Jonathan Royce Hostettler zeigt. Der 22-Jährige hatte eine schwierige Kindheit in den USA. Nun plant er eine Zukunft im Land seiner Vorfahren, wo er ein Doktorat in Theologie machen will. swissinfo.ch: Warum sind Sie Auslandschweizer? Was für einen Bezug haben Sie zur Schweiz? Jonathan Royce Hostettler: Ich bin Deutschschweizer von der Seite meines Vaters her, Douglas Joel Hostettler. Als Kind half er manchmal auf dem Bauernhof seiner Grosseltern in der Schweiz mit. Als seine Grosseltern in den USA starben, ging er aber nicht mehr in die Schweiz. Wir verloren den Kontakt mit meiner grossen Familie, doch mein Vater hatte an einem Stammbaum gearbeitet. So konnte ich mit meiner Familie drüben über Facebook in Kontakt treten. Das war vor zwei Jahren, als ich ins College ging. Ich habe ein Familienwappen und will noch mehr darüber erfahren.